Abstimmungen als Verträge mit dem Volk?

Vor Abstimmungen wird dem Stimmbürger gerne und oft Sand in die Augen gestreut. Man erinnere sich an die Abstimmungen zur NEAT (Kosten..) oder auch zur LSVA (Verlagerungspolitik…). Vielleicht müssten Abstimmungen zukünftig als Verträge mit dem Volk bewertet werden, mit den entsprechenden Konsequenzen. Lesen Sie dazu den interessanten Kommentar von Erwin Kartnaller im Magazin Eurotax…